• Südgraf

Die Bildsprache im Netz – wie Sie mit Ihrem Webdesign auf Bildebene überzeugen

Aktualisiert: Juli 16


Der ansprechenden und nicht zuletzt standes- sowie zielgruppengemäßen Gestaltung Ihres Internetauftritts ist heute eine größere Relevanz beizumessen denn je. Sowohl B2C als auch B2B sollten - insbesondere - Unternehmen eine optimale Komposition aus funktionalen, zielgruppengerechten Inhalten bzw. Features und einer passenden, möglichst zuträglichen Bildsprache anstreben. Denn letztere trägt faktisch erheblich zum so wichtigen ersten Eindruck und einer heutzutage (auch B2B) auf mehreren Ebenen tendenziell höchst nachhaltigen emotionalen Ansprache bei.

Visualisieren Sie Informationen

Selbst ein noch so gut geschriebener Text entfaltet niemals sein volles Potenzial, wenn er nicht auf den Punkt kommt – und das ist tatsächlich keine Seltenheit (im Netz). Illustrationen haben hier entscheidende Vorteile. Sie werden natürlicherweise zuerst wahr- und schneller aufgenommen als Geschriebenes. Wenn Fotos und Grafiken optimal abgestimmt sind, zeigen sie zudem prompt Wirkung - sie vermitteln Wichtiges kompakt, aber eindrucksvoll und lösen somit (bestenfalls) schon auf den ersten Blick etwas in ihren Betrachtern aus.


So kann beispielsweise im eCommerce-Kontext bereits mit wenigen Bildern, welche die saisonale Relevanz einzelner Produktkategorien unterstreichen sehr zweckdienlich Überzeugungsarbeit geleistet werden. Wenn Sie Winterbekleidung anbieten, bewirkt ein ansprechendes Kategoriebild von Schnee und entsprechender Kleidung bei (potenziellen) Kunden weit mehr als ein langer beschreibender Text.

Halten Sie sich zudem stets vor Augen, dass es Interessenten im Netz generell weniger einfach haben, Produkte oder gar Dienstleistungen hinreichend zu bewerten, da sie jene normalerweise eben nicht in der Realität begutachten können. Fotos aller wichtigen Details übernehmen hier einen großen Teil der Vertrauensarbeit.

Spezifische Bilder oder falls einsetzbar Infografiken tragen erheblich dazu bei, dass Ihr Webauftritt und Ihre Angebote einen seriösen Eindruck vermitteln. An welcher Stelle hier in Ihrem Kontext idealerweise anzusetzen ist, eruiert Südgraf gerne für Sie. Bei mir erhalten Sie in diesem Zusammenhang aber nicht nur eine neue Webseite, sondern können auch die Weiterentwicklung Ihres bereits bestehenden Webdesigns anstoßen.

Bringen Sie Text und Bild in Einklang

Texte sollten im Netz grundsätzlich weniger Raum als Fotos oder Grafiken einnehmen. Entsprechende Illustrationen sind dabei optimalerweise so groß wie möglich, aber eben auch nur so groß wie nötig. Sie müssen zudem stets im Gesamtkonzept der jeweiligen Page passend eingesetzt werden. Bestenfalls visualisieren sie das Geschriebene auf eine sinnvolle Weise und unterstreichen die zu vermittelnden Botschaften.

Es ist hier weniger wichtig, dass ein Bild zu 100 Prozent zum Textinhalt passt, als damit eine emotionale Ansprache zu schaffen, die natürlich idealerweise im Ganzen des Themas stimmig wirkt: Je einzigartiger und interessanter, desto mehr Wirkung wird erzielt. Nicht selten verschaffen solche Bilder den entscheidenden Impuls, der den Betrachter dazu verleitet, sich näher mit den geschriebenen Details der Webseite zu beschäftigen.

Achten Sie auf die Bildqualität


Wenn keine geeigneten eigenen Bilder zur Verfügung stehen, sind Stock-Fotos mitunter durchaus hilfreich. Sie müssen für eine positive Wirkung jedoch richtig eingesetzt werden. Die Wahl des passenden Motivs ist hier besonders wichtig. Geben Sie stets darauf Acht, dass jenes möglichst natürlich wirkt. Dabei spielen ebenfalls die Farbgebung und der Lichteinfall eine wichtige Rolle. Diese müssen gegebenenfalls per Photoshop angepasst werden, um mit den übrigen Bestandteilen des Internetauftritts zu harmonieren.

Solche Bearbeitungen sind natürlich nur mit hochwertigem Ausgangsmaterial möglich. Vor allem aber macht es einen gewaltigen Image-Unterschied, ob Ihre Besucher auf verpixelte Bilder blicken müssen oder diese auf allen relevanten Endgeräten eine optimale Performance liefern. Schon die Qualität der Bilder übertragen die Betrachter Ihrer Webseite nämlich auf die Güte Ihrer Leistungen.

Übertreiben Sie es nicht

Der Einsatz einer ausgeklügelten Bildsprache ist im Webdesign unabdingbar - man sollte es aber nicht übertreiben. Vor der Gestaltung einer Webseite und einer vielleicht auf die Schnelle undifferenzierten, übermäßigen Einbringung von Bildinhalten gilt es genauestens über ein geeignetes Konzept nachzudenken.

Zweckdienlichkeit und Ordnung sind die Schlüssel zum Erfolg. Bilder müssen zusammen mit Farben, Linien, Bedienelementen, Text und weiteren Komponenten eine Einheit schaffen. Bildinhalte, die nur zu ihrem Selbstzweck eingebracht werden, können schnell für Unruhe und thematische Unklarheit sorgen. Ein solches Durcheinander wird sich zweifelsohne kaum positiv auf das Image Ihres Unternehmens auswirken.

Zeigen Sie andere Personen

Nicht nur im Alltag reagieren Menschen auf andere Personen. Auch im Webdesign bzw. innerhalb von Fotos werden Betrachter von der Darstellung von Menschen angesprochen. Zeigen Sie beispielsweise als Lebensmittelhersteller Produkte innerhalb Ihres Internetauftritts, die von Personen genossen werden, können Sie praktisch sicher sein, so mehr zu verkaufen, als wenn Sie ausschließlich Abbildungen der Lebensmittel ausspielen würden.


Stellen Sie Personen und Persönlichkeit authentisch dar

Bilder, die Menschen authentisch zeigen, sind heute besonders erfolgversprechend. Idealerweise identifizieren sich die Bertachter mit entsprechenden Personen und nicht zuletzt der dargestellten Situation.

In Bezug auf die Markenkommunikation ist zu beachten, dass Ihre Brand hier nicht im Vordergrund stehen sollte. Es gilt eher die Personen hinter der Marke und insbesondere die (potenziellen) Kunden zu berücksichtigen bzw. darzustellen.

Nutzen Sie die Farbpsychologie

Ein weiteres sehr effektives Mittel der Ansprache bilden Farben:



Helle, farbenreiche Bilder schaffen eine freundliche, offene Atmosphäre.


Dunkle, farblich gedeckte Bilder können hochwertig und edel wirken.


Verwenden Sie Videos

Ihre Website kann auf vielfältige Weise zur Interaktion anregen. Eingebettete YouTube-Videos haben hier oft eine besonders zuträgliche Wirkung. Gut abgestimmte Videos vermitteln wichtige Informationen noch eingängiger als Bilder und werden unter anderem deshalb besonders gerne angenommen.

Bildsprache zusammengefasst

Bei der Konzeption Ihres Internetauftritts müssen Sie zweifelsohne eine Menge beachten. Oft kann hier mit einfachen Dingen viel erreicht werden. In Sachen Webdesign und Bilder gilt es vor allem eine klare Bildaussage anzustreben. Diese sollte zur Webseite passen und eine möglichst positive Stimmung bei den Betrachtern hervorrufen.

Bild- und Textelemente bilden im Idealfall eine harmonische Einheit. Es ist darauf abzuzielen, dass sämtliche Fotos und Grafiken zusammen mit dem Geschriebenen eine gemeinsame Sprache sprechen sowie einen einheitlichen Stil verfolgen.

Überaus wichtig ist dabei, dass die eingesetzte Bildsprache auf die Betrachter authentisch wirkt. Die Darstellung von Gegebenheiten, die nicht zutreffen, wird schnell entlarvt und ist im geschäftlichen wie auch privaten Kontext niemals von Vorteil. Spielen Sie Ihren (potenziellen) Kunden nichts vor – verwenden Sie eine glaubwürdige Bildsprache auf Ihrer Webseite und sichern Sie sich somit langfristige Erfolge.

Mein Fazit zu einer vorteilhaften Bildsprache

Diejenigen, die die Kraft der Bildsprache kennen und diese für ihre Webseite als Kommunikationsmittel richtig einsetzen, steigern ihre Erfolgschancen im Netz enorm. Leider gibt es hier jedoch kein allgemeingültiges Rezept. In jedem Unternehmenskontext muss eine spezifische Umsetzung des Internetauftritts erfolgen – und so ist auch in puncto Bildsprache stets individuell zu konzeptionieren. Dennoch kann ich Ihnen an dieser Stelle einige grundlegende Tipps geben, die Sie bei der Auswahl der Bilder für Ihre Webseite immer im Hinterkopf haben sollten.

Größere Bilder werden schneller und positiver wahrgenommen – sie bleiben tendenziell länger im Gedächtnis.


Bilder fungieren bestenfalls als Eyecatcher - sie tragen dann entscheidend dazu bei, dass Betrachter sich näher mit den Details einer Webseite beschäftigen.


Bilder unterstützen Texte – sie sollten in der Lage sein, das Geschriebene sinnvoll visuell aufzugreifen und dem Betrachter somit einen rundum optimalen Mehrwert zu verschaffen.


Perfekt abgestimmte Bilder erzeugen ganz gezielt Emotionen bei ihren Betrachtern – sie wecken positive Gefühle hinsichtlich der Inhalte eines Internetauftritts, die sich bestenfalls auf die gesamte Marke dahinter übertragen.


“Keep it simple“ ist einer der zentralen Leitsätze des modernen Webdesigns – und auch bei der Verwendung von Bildern gilt es sich demgemäß auf das Wesentliche zu konzentrieren.


Bildelemente, die zwar die richtige Aussage vermitteln, aber farblich und stilistisch innerhalb des Internetauftritts aus dem Rahmen fallen, sollten entsprechend angepasst werden.


Südgraf Logo I Webdesign I Grafikdesign I visuelle Kommunikation I WiX-Webseiten

© 2020 BY SÜDGRAF  I  ALL RIGHTS RESERVED  I  INFO@SUEDGRAF.DE  I  START  I  WEBDESIGN  I  GRAFIKDESIGN  I  LEISTUNGEN  I  BLOG  I  IMPRESSUM  I  DATENSCHUTZERKLÄRUNG

  • xing, WiX,Grafikdesign, Webdesign, Logodesign, Freelance Webdesigner, Freelancer, Logodesign, Südgra
  • linkedin, WiX, Grafikdesign, Webdesign, Logodesign, Freelance Webdesigner, Freelancer, Logodesign, S
  • facebook, WiX,Grafikdesign, Webdesign, Logodesign, Freelance Webdesigner, Freelancer, Logodesign, Sü